Was brauche ich für BABYWELT-Messe?

image001

Wie ihr wisst, gehe ich total gerne auf die BABYWELT Messe. Im November waren wir ja in Berlin, von dem Baby im Bauch aber noch unwissend. Morgen geht es dann nach Hamburg, denn dort ist die BABYWELT dieses Jahr vom 24. bis 06.02.2017. Kurze Information: Die BabyWelt ist die führende Babymesse im deutschsprachigen Raum, sie findet an acht verschiedenen Orten in Deutschland  statt, gut übers Jahr verteilt. In Hamburg findet sie in der Hamburger Messe (Eingang Süd) statt und es werden etwa 140 Aussteller anwesend sein, außerdem gibt es ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm und verschiedene Workshops! Ich finde es gut, sonst würde ich ja auch nicht immer wieder gerne hin fahren. Für weitere Informationen schaut bitte hier nach, denn jetzt soll es darum gehen, was ihr so für eine Messe braucht, für wen sie geeignet ist und worauf ihr achten solltet, alles natürlich aus meiner Sicht.

  1. Welchen Messetag wählen?

Überlegt euch, an welchem Tag ihr fahren wollt. Freitag, Samstag oder Sonntag steht zur Wahl, aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass es Samstag immer sehr voll ist.Freitag merkt man oft, dass sich an den Ständen noch eingefuchst werden muss, aber die Leute sind alle noch sehr entspannt. Ganz im Gegensatz zu Sonntag, da merkt man dann den Leuten durchaus den Stress der vergangenen Tage auch mal an. Trotzdem ist es Sonntag etwas leerer, vor allem dann kurz vor Schluss, aber vielleicht sind auch nicht mehr alle Sachen/Angebote so da, wie noch am Freitag.

2. Vorher Gedanken machen.

Guckt euch die Internetseite in Ruhe an, überlegt euch, welche Workshops und welches Bühnenprogramm euch interessieren und schreibt das auch auf. Wir werden morgen den erste Hilfe Kurs für Babys und Kleinkinder besuchen, wir waren aber auch schon in anderen sehr interessanten Workshops. Vielleicht möchtet ihr in Hamburg auch am Wickel-oder Krabbelwettbewerb teilnehmen? Dafür müsste man vielleicht üben. 🙂 Macht euch auch ruhig Gedanken (ich bin da eher der schriftliche Typ), welche Aussteller ihr besuchen möchtet, welche Dinge ihr noch benötigt, was der reguläre Preis ist, welche besonderen Fragen ihr stellen möchtet und so weiter. Es gibt sehr gute Angebote auf der Messe. Ich bin immer eher jemand, der sich sehr informiert und größere Ausgaben auch immer sehr genau plant, vergleicht und überlegt. Herzlichen Glückwunsch, wenn ihr da eher zu den Spontankäufern gehört, die damit sehr glücklich sind.

3. Kind mit oder lieber nicht?

Eine sehr schwierige Frage, bei der ich mir auch immer sehr unsicher bin. Ich hatte das Bärchen schon mit und von ihr schicke Fotos machen lassen, sie in der Stilllounge gestillt, im Wickelraum mit gestellten Produkten gewickelt, sie an der Fütterbar gefüttert, mit ihr auf der Hüpfburg getobt und sie riesigen Giraffen bekannt gemacht. Ich fand es schön, wie oft sie gestrahlt hat, wie sie gestaunt hat und wieviel Stauraum so ein Kinderwagen bietet. Aber ich war auch schon ohne Kind unterwegs, konnte in Ruhe stöbern, ohne die Angst, dass mein Kind gleich das ganze Regal ausräumt. Ich konnte Workshops besuchen, bei denen ihr nur langweilig gewesen wäre. Ich konnte quatschen ohne auf die Uhr zu gucken, ohne Gemecker und Gezicke. Es hat beides seine Vor- und Nachteile, das müsst ihr schon selbst entscheiden, da ihr euer Kind am besten kennt. Auf jedem Fall ist alles für die Versorgung des Babys vorhanden und das kostenlos und einem Kleinkind wird auch nicht langweilig werden, dazu gibt es zu viel zu entdecken, vielleicht sogar schon zu viel. Denn womit ihr immer rechnen müsst sind sehr viele Menschen, Kinderwagen und nicht unbedingt immer die Rücksichtnahme für Mitmenschen, die man auf einer Babymesse erwartet.

4. Geht nicht alleine hin.

Vor allem bitte nicht, wenn ihr schwanger seid. Dann braucht ihr jemanden, der aufpasst, dass ihr euch nicht überanstrengt, der auch mal für einen Sitzplatz sorgt, der mit euch entscheidet, wenn ihr euch nicht entscheiden könnt. Vielleicht den Partner, der sich auch perfekt dafür eignet, die Einkäufe zu tragen. Oder die Freundin, mit der man so herrlich quatschen und ausprobieren kann. Die einen aber hoffentlich auch von absoluten Fehlkäufen abhält, weil sie schon Erfahrungen hat.

5. Packt eure Tasche sorgfältig.

In meiner Tasche befinden sich immer Taschentücher, Essen und Trinken (Messepreise hierfür sind immer hoch und die Qualität nicht unbedingt sooo toll), der Geldbeutel (an manchen Ständen kann man auch mit Karte zahlen), das Handy (falls man sich mal aus den Augen verliert) und Zettel mit Stift für Anregungen. Ansonsten bitte leichtes Gepäck, es wird schon noch was dazu kommen.  Bei mir sind auch immer noch Visitenkarten und meine oben schon erwähnte Liste in der Tasche und eine Kamera um euch ein paar Einblicke geben zu können. Auf der BABYWELT gibt es die Möglichkeit zu stillen, Fläschen und Gläschen zu erwärmen, an der Futterbar gibt es gratis Babynahrung, Windeln und Feuchttücher sind im Wickelbereich auch vorhanden. Das muss also alles nicht unbedingt in  rauen Mengen mit.

6. Flache Schuhe!

Dazu muss ich gar nicht viel sagen, ihr werdet euch viel bewegen!

7. Eine persönliche Bitte: Seid keine Abgreifer!

Ihr kennt das doch sicher, es gibt immer Leute, die nehmen pro Aussteller nicht nur einen Kuli/Gummibärchen/Plüschtier/Taschendrachen/Probe/Pflastermäppchen. Die nehmen gleich die ganze Schale voll. Oder Menschen, die sich gleich mehrfach bei Babyclubs anmelden, nur damit sie viele Begrüßungspäckchen bekommen. Das finde ich einfach nicht fair, teilweise sogar unmöglich. Nehmt euch doch lieber die Zeit, informiert euch ehrlich über das, was für euch interessant ist, nehmt Give Ways, mit denen ihr auch etwas anfangen könnt und habt Spaß, der nicht an den Tüten, die ihr heraus schleppt gemessen werden kann. Sorry, aber so sehe ich das.

8. Habt Spaß

Nehmt genügend Zeit mit, macht Pausen, wenn ihr sie braucht, genießt einfach die Atmosphäre, die neuen Produkte, macht ein paar Schnäppchen.

Bestimmt habe ich ganz viele Punkte vergessen, aber ich hoffe, dass ich vielleicht so dem Einen oder anderem etwas weiterhelfen konnte. Lest euch auch ruhig meine oder andere Berichte zur BABYWELT durch!

Ich berichte dann in den nächsten Tagen über unseren Messebesuch und freue mich auch über eure Berichte!

Advertisements

Ein Gedanke zu “Was brauche ich für BABYWELT-Messe?

  1. Hallo 🙂 Danke, dass du immer so schön auf Babywelt schreibst. Wir sind auch jetzt hingefahren nach Dornbirn alle erste mal. Ich möchte gerne nochmal wieder gehen 😉 Es ist ein gute Sache! Wir erwarten unsere erste Kind. Nach München gehen wir schon zu dritt im dieses Jahr. Ich freue mich schon.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s