Zahnarzt, wichtig natürlich, aber…

Ich muss zugeben, ich habe Angst vor Zahnärzten. Als Kind hatte ich eine äußerst unangenehme Begegnung, die mich bis heute prägt. Früher musste ich mich zwingen hinzugehen und das eigentlich nur, wenn ich Schmerzen hatte. Ständig habe ich den Zahnarzt gewechselt, damit nicht auffiel, dass ich nirgendwo regelmäßig hin ging, nirgendwo habe ich mich wirklich wohl gefühlt. Am schlimmsten war es bei einer Ärztin, die auf Angstpatientin spezialisiert war. Anscheinend brauchen Angstpatienten immer ganz viel Zeit, wollen alles erklärt haben und brauchen ganz viel Zuspruch. Ich aber nicht. Ich schwitze, mir wird schlecht, teilweise laufen mir die Tränen vor Angst, es geht mir unglaublich schlecht. Ganz spontan hatte ich dann vor knapp vier Jahren meine Ärztin gefunden. Sie ist etwas älter, etwas ruppiger, aber schnell und gut. Sie ist perfekt für mich. Zwar ist mir immer noch schlecht, wenn ich hin muss, aber ich gehe jetzt immer, ohne die Termine abzusagen oder mich zu drücken.

Seit das Bärchen auf der Welt ist, begleitet sie mich. Das erste Mal in der Babyschale, diese Woche dann auf eigenen Füßen und sehr groß. Das Team dort ist sehr klein, es sind nur drei Leute, die das Bärchen alle paar Monate sehen, sie aber immer total lieb begrüßen, mich auch. So kleine Praxen, wo einen jeder mit Namen kennt, sind wirklich schön, so familiär, man fühlt sich gleich wohl.

Das Bärchen liebt auch das Wartezimmer, die zahnförmigen Bücher, der große Plastikzahn zum Spielen und die schicken hohen Kinderstühle. Dieses Mal hatte es einen besonderen Grund, weshalb das Bärchen mit war, ein Grund, der mich ziemlich wütend gemacht hat. Vor kurzer Zeit war nämlich die amtsärztliche Untersuchung einer Zahnärztin in der Kita und Kinder mit Befund bekamen einen Zettel ins Fach, mit der Aufforderung zum Zahnarzt zu gehen. Ich hatte das Bärchen auf den Termin vorbereitet, ihr nochmal gesagt, dass sie auch bei der fremden Frau den Mund aufmachen muss. Hat das Bärchen auch alles super gemacht, waren wir nicht ja auch knapp zwei Monate vorher noch bei unserer Ärztin, wo alles super war.

Dementsprechend könnt ihr euch mein Entsetzen vorstellen, als das Bärchen einen dieser Zettel im Fach hatte. Karies gefunden, ich dachte, ich lese nicht richtig. Hatte dann bei den Erziehern nachgefragt, aber so richtig konnten diese mir keine Auskunft geben. Dafür bekam ich den Hinweis, dass das nicht so schlimm ist, sind doch noch die Milchzähne. Bei mir kam wieder die Panik hoch. Was, wenn das Bärchen meine schlechten Zähne bekommen hat? Wenn sie immer Probleme haben wird? Die Schmerzen? Hab ich nicht richtig geputzt? War es falsch, ihr eine elektrische Zahnbürste zu kaufen, damit sie selbst putzen kann? Haben wir die falsche Zahnbürste/ die falsche Zahnpasta/ die falsche Putzuhr? Was hab ich nur falsch gemacht?

Gar nicht, wie sich heraus stellen sollte.

Unsere Zahnärztin fand im Mund des Bärchens nichts, außer gesunden und gepflegten Zähnen. Die ganze Panik vorher war völlig umsonst und nach der Erleichterung kam bei mir die Wut. Was genau hat denn diese Amtsärztin da im Mund meiner Tochter gemacht? Eine Sekunde reingesehen? Was sollte das?

Aber egal, ich weiß jetzt, dass alles okay ist und das Bärchen durfte sich bei unserer Ärztin ein kleines Spielzeug aussuchen, weil sie so lieb mitgemacht hat. Mir ist klar, dass ich alles dafür tun werde, dass sie sich auch weiterhin freut, zum Zahnarzt zu gehen und niemals die Angst entwickelt, mit der ich heute noch kämpfen muss. Wichtig ist mir dabei, dass sie auch sieht, dass Mama auch immer zur Ärztin geht und behandelt wird.

Wie handhabt ihr die Zahnarztbesuche eurer Kinder? Und wie sind eure Erfahrungen?

Advertisements

2 Gedanken zu “Zahnarzt, wichtig natürlich, aber…

  1. Ich bin selber auch ein totaler Angsthase vorm Zahnarzt.
    Das ging los, als ich mit meinem heutigen Ehemann zusammengekommen bin.
    Sein Vater ist Zahnarzt.
    Ich bekam Zahnschmerzen.
    Ich mag seinen Vater nicht. 😑

    Ich nehme meine „Grosse“ (sie ist jetzt 3) immer mal mit, wenn ich zur Prophylaxe gehe. Findet sie auch alles noch super spannend.
    Mal gucken, wie lange noch. 😉

    Aber eine tolle Amtsärztin habt ihr da. 😐
    Ging das anderen Eltern auch so?

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s