Schlafen wie ein Baby, ne ist klar!

Wieso wird eigentlich ständig gesagt, dass man wie ein Baby schlafen soll? In der Werbung, in Gesprächen und so weiter. Mal ehrlich, wer hat denn diese Redewendung erfunden? Heute hat mich das in einer Fernsehsendung einfach furchtbar aufgeregt. Ich persönlich möchte nicht alle zwei bis drei Stunden aufwachen, hungrig, nass, vielleicht auch noch alleine, mit herausgefallenen Plüschtier/Schnuller, darauf wartend, dass endlich mal jemand auf mein Brüllen reagiert. Und dann kommt dieser Jemand, Mama oder Papa, komplett verschlafen und übermüdet in das Zimmer gestolpert, stillt, versucht zu beruhigen, gibt eine Flasche, wechselt die Windel, singt ein Lied, wiegt das Baby auf den Arm und wenn das Ganze zu oft passiert, schläft dieser Jemand mit dem Baby auf dem Arm im Sessel oder auf dem Fußboden ein. Wer will das denn?

Ist das guter Schlaf? Das Bärchen wollte nachts immer noch unbedingt spielen, gleich nachdem ich meine Brüste wieder einpacken durfte. Nur weil es dunkel war weiterschlafen? Langweilig, das kann ja jeder? Klar, sie hat etwas Schlaf dann tagsüber nachgeholt, wenn ich Glück hatte. Dann konnte ich den Haushalt machen. Unser Haushalt wurde in dieser Zeit sehr selten von mir gemacht…

Ich mein, es soll ja Babys geben, die sehr schnell durchschlafen, ich gönne es jeder Mutter! Aber das ist doch eher die Ausnahme, oder? Wer noch keinen Tag-Nacht-Rythmus hat oder einfach ständig Hunger, da man nie wieder im Leben so viel wächst und Neues erlebt, wie in den ersten Lebensjahren, der muss nun mal nachts aufwachen und sich stärken oder von einer dieser Stärkungen befreit werden. Vielleicht muss auch mal die Spieluhr neu aufgezogen werden, das klingt doch so schön! Es gibt viele Gründe, warum ein Baby nachts aufwachen kann/muss. Wer will denn so schlafen?

Ich möchte schlafen wie die Katze, mit dem Unterschied, dass ich das Nachts und nicht tagsüber, so wie sie, machen würde. Kitty kommt morgens meist rein, wenn ich raus gehe, dann trinkt sie etwas, futtert ein bisschen und rollt sich auf ihrer Decke auf der Couch oben im Gästezimmer ein, denn dort stört sie niemand. Komm ich nach acht Stunden Arbeit nach Hause, registriert sie das, reckt und streckt sich und möchte miauend nach draußen. Oft auch nur auf eine Stippvisite, dann wird noch mal etwas länger geschlafen. Wenn wir Gäste haben, die Kitty auf die Nerven gehen, rollt sie sich einfach ein und schläft! Sie wirkt dabei sehr glücklich, ausgeglichen und ausgeschlafen. Das hätte ich auch gerne !

Was sagt uns das Ganze? Nicht schlafen wie ein Baby, sondern schlafen wie eine Katze sollte es heißen! Oder wie seht ihr das?

Advertisements

2 Gedanken zu “Schlafen wie ein Baby, ne ist klar!

  1. Das ist wie „mütter werden nicht krank, mütter nehmen *bittedenkteuchhiereinerkältungsmittlcheneurerwahl* (ok ich hab den namen des Produktes vergessen…). Finde ich auch ganz schlimm diesen werbespruch.

    Und es sollte besser „schlafen wie ein ehemann und vater“ heißen, den bei dem guten herrn könnte man im schlaf auch das haus über dem kopf wegklauen… 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s