Eine ereignisreiche Woche (ihr erstes Wort)

Tja, diese Woche gab es nicht viel Post, nur einen Produkttest von Rossmann, die Odol Med 3 Zahnpasta Zahnsteinschutz, die nicht so ganz mein Fall war. Aber ich hatte ja schon geschrieben, dass das Bärchen krank war. Das erste Mal krank, so richtig mit hohem Fieber, Husten, Schnupfen und Halsschmerzen. Sie hat viel geschlafen und sich Mittwoch so richtig an mich geklammert, ich konnte sie nicht mal zum  Schlafen ablegen und mein Herz hat geblutet, als meine Schwiegermutti kam um sich Donnerstag und Freitag um das Bärchen zu kümmern, aber leider ging es nun mal nicht anders. Aber sie hat viel geschlafen, der Schnupfen und das Fieber sind weg, nur ein bisschen Husten hält sich noch hartnäckig. Sie bleibt aber erstmal noch bis Donnerstag zuhause um sich komplett zu erholen, morgen darf sie zu ihrer Oma aufs Dorf und die anderen beiden Tage verbringt dann der Bärchenpapa, der ja dann so gut wie in Elternzeit ist mit ihr!

Und in letzter Zeit habe ich ständig das Gefühl, dass das Bärchen riesige Entwicklungsschritte macht. Beispiele gefällig?

Diese Woche hat das Bärchen:

  • sich aus dem Sitzen auf die Knie gezogen
  • gelernt sich den Schnuller selber wieder in den Mund zu stecken
  • ihr erstes Milchbrötchen gegessen
  • das erste Mal so im Einschub des Einkaufswagens gesessen und es geliebt
  • ein Stückchen Pflaumenkuchen genascht
  • einige Tage hintereinander durchgeschlafen
  • ihren fünften Zahn bekommen
  • deutlich gemacht, dass sie keine Bananen mag
  • und der absolute Wahnsinn: Heute ihr erstes Wort gesagt.

Es war unglaublich. Wir waren heute circa drei Stunden spazieren um mal so zu gucken, ob in der Stadt schöne Wohnungen frei sind (die Wohnungssuche gestaltet sich extrem schwierig) und der Bärchenpapa sprang dann die ganze Zeit um den Buggy rum und rief „Papa“, als plötzlich das Bärchen das Milchbrötchen aus dem Mund nahm und „Baba“ nuschelte. Wir glaubten nicht richtig gehört zu haben, da sagte sie es deutlicher. Und dann trotz Ermunterung und tausend „Mama“ Einwürfe meinerseits gar nichts mehr. So ein MIst. Es ist natürlich großartig, dass sie gesprochen hat, unglaublich und so früh, aber sie kuschelt sich doch am liebsten an mich, will immer nur zu mir und weint sobald ich den Raum verlasse, warum dann nicht Mama? Ich weiß natürlich, dass das nichts persönliches ist, wie auch, aber ein ganz kleines bisschen bin ich doch enttäuscht. Als sie beim Baden dann aber abwechselnd mir und sich selbst auf den Bauch gehauen und sich über das Geräusch gefreut hat, war ich einfach nur wieder in ihrem Zauber gefangen und alles ist genial!

Oh, und wir haben heute Kekse gebacken:

DSCI1255 DSCI1256 DSCI1259

Probiert haben wir sie nocht, ich werde aber berichten. Ich bin schon gespannt, mit was das Bärchen uns diese Woche überraschen wird, da sie ja keinerlei Interesse am Kugeln, Krabbeln, Rutschen oder Robben zeigt, läuft sie ja vielleicht schon bald. 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s