Post-und Wochenendrückblick

So, diese Woche erreichte uns nur ein Gutschein: Wir durften Produkttester für Rossmann sein und zwischen drei Alterraprodukten wählen.

So haben wir uns entschieden:

DSCF1061

DSCF1066

Das Massageöl von Alterra Naturkosmetik soll für Harmonie und Entspannung sorgen. Es enthält 100ml, ist vegan und mit Mandel und Papaya.

Wirklich praktisch ist, dass das Massageöl mit einem handlichem Spender ausgestattet ist und man es so sehr leicht entnehmen kann. Der Duft ist leider nicht so ganz meins und ich finde auch nicht, dass es nach Papaya riecht, ich hatte zufällig frische Papaya da und konnte so ganz gut vergleichen. Aber es fühlt sich auf der Haut wirklich gut an, lässt sich schön einmassieren und fettet kaum nach. Der Duft der Haut nach dem Massieren gefällt mir übrigens ganz gut, auch merkwürdig, oder?

So, von dieser Woche habe ich euch ja schon einiges erzählt, die Eingewöhnung geht Dienstag weiter, morgen feiern wir unseren Abschied im Stillcafe. Ich bin ja schon einige Monate mit dem Bärchen immer Momtags zu diesem offenen Babytreffen hingegangen und es wird mir schon fehlen, vor allem der Austausch mit den anderen Muttis. Aber man trifft sich bestimmt auch so mal. Gerade warte ich darauf, dass meine noch Muffins kalt werden, um sie dann mit einer schönen weißen Schokoladencreme zu Cupcakes zu machen, dass wird die Muttis morgen bestimmt freuen und den Bärchenpapa heute noch. 🙂

Das Bärchen schnieft übrigens gerade ein bisschen vor sich hin, der erste Schnupfen, aber das passiert in der ersten Kitazeit ja eh öfter. Bin schon froh, dass sie sich nichts ernsthaftes eingefangen hat (ich schnupf auch ein bisschen rum) und allzu doll zu stören scheint sie der Schnupfen nicht. Zum Glück! Gestern war die Bärchenoma väterlicherseits da und hat abends auf das Bärchen aufgepasst. Wir haben sie noch in Ruhe zu Bett gebracht und sind dann aufgebrochen zu einem schönem Oi-Konzert. Es war richtig toll, mal wieder etwas als Paar zu unternehmen, vor allem, da wir früher sehr oft zum Konzert waren und man es jetzt erst richtig zu schätzen weiß, wenn man mal wieder ein bisschen tanzen und mitgrölen kann. Wir hatten Spaß und wieder ordentlich Energie getankt! Hat dringend Wiederholungsbedarf, obwohl natürlich trotzdem das schlechte Gewissen mit von der Partie war, aber das wurde in der hintersten Ecke verbannt, schließlich ist die Bärchenoma eine großartige Babysitterin und wir waren ja jederzeit telefonisch erreichbar und hätten sehr schnell wieder beim Bärchen sein können.

So, dann geht es jetzt frisch in die nächste Woche, die letzte, in der ich nicht arbeiten muss und alle Zeit mit dem Bärchen verbringen kann!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s