Unser Wochenende in Berlin: Blogfamilia, Sightseeing und Tierpark!

Es ist Freitag und endlich komme ich dazu, über das vergangene Wochenende zu schreiben. Wie viel man zu tun hat, wenn man eigentlich kaum etwas tun darf, ist wirklich unglaublich. Dafür nehmen die zukünftigen Kinderschlafzimmer langsam Gestalt an, die Reifen sind gewechselt (und neu gekauft, vielen Dank für das riesige Loch auf dem Konto) und das Büro ist auch ausgeräumt. Abends komme ich zu nichts, das Bärchen benötigt immer noch bis circa 22:30 Uhr Aufmerksamkeit.

Okay, dann will ich aber mal beschreiben, was wir so das ganze Wochenende in Berlin gemacht haben. Am Freitag sind wir ja zur Blogfamilia gefahren, ich habe im Vorfeld bereits berichtet. 🙂 Wir sind super durchgekommen, das Bärchen hat fast die ganze Autofahrt geschlafen und wir waren pünktlich am Tagungshaus in der Nähe des Hauptbahnhofes. Es hätte so schön sein können, wir sahen schon die Luftballons und die vielen Leute und waren total glücklich und fanden keinen Parkplatz. Eine ganze Stunde haben wir gebraucht, bis wir einen legalen Parkplatz hatten, zwar noch ein ganzes Stück zu laufen, aber das war mir zu diesem Zeitpunkt dann auch schon egal. Als wir ankamen, da lief schon die Eröffnungsrede. Das Bärchen und ich sind aber erstmal in die Kinderbetreuung.

DSCI0016

Weiterlesen

#Familienmoment voller Stolz und etwas Nervosität

Natürlich habe ich gestern mal wieder den Familienmoment der lieben Küstenmami verpasst, die davon schrieb, wie der große Bruder der kleinen Schwester hilft. So süß! Ich lag gestern von 22:00 Uhr bis circa 22:30 Uhr im Zimmer des Bärchens, bis sie dann eingeschlafen ist und führte danach noch ein wichtiges Telefonat mit meinem besten Freund. Danach war ich zu kaputt um auch nur den Laptop hochzufahren, deswegen gibt es unseren Familienmoment halt heute mal.

Weiterlesen

Unser Wochenende: Neues zur Schwangerschaft und viel erlebt

Hallo ihr Lieben,

schon so lange wollte ich wieder schreiben, aber Abends lässt das Bärchen mich selten vor 23:00 Uhr zur Ruhe kommen und wenn sie im Kindergarten ist, dann bin ich einfach zu kaputt und befolge größtenteils den Rat meiner Ärztin und meiner Hebamme und liege einfach ein bisschen rum und mache gar nichts. Auch mal ne ganz neue Erfahrung. Am Freitag hatte ich also meinen Termin bei der Ärztin und ich ging mit klopfenden Herzen und meiner Freundin hin. Hatte sich etwas verschlechtert? Muss ich doch noch ins Krankenhaus? Wie geht es dem Baby?

Und dann die große Erleichterung: Der innere Trichter, der den Gebärmutterhals so verkürzte und so gefährlich war, hat sich wieder verschlossen. Wenn ich mich nicht genügend schone, könnte er sich zwar wieder öffnen und auch der Gebärmutterhals könnte sich verkürzen, aber für den Moment ist alles okay. Puh. Trotzdem habe ich gleich für den Zeitraum nach der Krankschreibung  ein Beschäftigungsverbot erhalten, aber ich muss nicht mehr die ganze Zeit liegen. Natürlich trotzdem keine körperlichen Anstrengungen und keinen psychischen Stress, aber irgendwie fühle ich mich etwas freier. Wahrscheinlich vor allem, weil die große schwarze Wolke Frühgeburt nicht mehr ganz so präsent über mir schwebt. Aber man merkt, dass vieles anders ist, es ist nicht so unbeschwert und ich bekomme nichts fertig. Aber all das ist egal, solange das Baby noch lange in meinem Bauch bleibt und sich weiterhin ständig bemerkbar macht, durch wildes Herumtoben. 🙂

Weiterlesen

Unsere Pixis im März und April

So, es ist endlich mal wieder Zeit, euch die Pixis vorzustellen, die wir nicht nur im Rahmen der Pixi Buch Challenge von Miri (Blog Geschichtenwolke) lesen.

DSCN0468

Das Bärchen hatte ja im März Geburtstag und deswegen gab es auch zwei Pixis zum Thema:

Conni hat Geburtstag

Ein Pixi aus den bekannten Serien rund um das Mädchen Conni. Conni wird fünf Jahre alt und will ihren Geburtstag feiern. Dazu lädt sie ihre Freunde ein, backt mit ihrer Mutter, packt Geschenke aus, feiert ihren Geburtstag im Kindergarten und nach dem Dekorieren auch zu Hause. Die Kinder spielen dann einiges, verkleiden sich und erleben eine Schatzsuche. Sehr schön ist, dass dieses Pixi einen ganz typischen Kindergeburtstag im Elternhaus beschreibt, ohne Motto, ganz so, wie ich ihn als Kind schon gefeiert habe.

Pixis Geburtstagsüberraschung

Pixi feiert Geburtstag und wird in den Vorbereitungen von seinen Freunden unterbrochen, die mit ihm einen Schatz suchen gehen. Dieser Schatz entpuppt sich dann als Geburtstagskuchen mit Goldtalern und all die Freunde von Pixi überraschen ihn mit einer großen Überraschungsparty. Die Geschichte ist eigentlich ganz süß und auch schön illustriert, das Bärchen fand das Buch allerdings nicht so gut.

Weiterlesen

Das Schicksal sollte man nicht heraus fordern

Heute war ein furchtbarer Tag, dabei begann er eigentlich ganz normal und ruhig. Ich hab das Bärchen in die Kita gebracht und bin kurz zur Arbeit, Mails checken, bisschen sortieren und dann hatte ich einen Termin beim Frauenarzt. Eigentlich nur Routine, aber dann, tja, kleine Sünden bestraft der liebe Gott sofort.

Ich bin ein Mensch, der sehr tolerant ist. Das bedeutet aber nicht, dass ich immer alle Entscheidungen und Beweggründe von anderen Menschen verstehe. Dennoch toleriere ich ihre Ansichten. In letzter Zeit ist mir aufgefallen, dass es überraschend viele Schwangere gibt, die im Beschäftigungsverbot sind. Die medizinischen Gründe dafür sind mir bewusst, aber ich habe den Eindruck, dass einige Ärzte das sehr locker sehen und schnell ein Beschäftigungsverbot aussprechen. Und die werdenden Mütter darüber sehr froh sind. Meine Ärztin ist da sehr streng, auch was Krankschreibungen angeht, nur, wenn sie absolut notwendig sind. Finde ich gut, ich geh aber auch extrem gerne arbeiten und wollte auch bis etwa drei Wochen vor dem Entbindungstermin arbeiten. Mir geht oder ging es ja auch gut, bis auf die üblichen kleinen Weh-Wehchen. Aber Sodbrennen, bisschen Rücken, gibt doch schlimmeres.

Weiterlesen

U7a und Urlaubsbeschäftigungen

Eigentlich sollte ich gerade im oberen Stockwerk sein und weiter Sachen im jetzigen Schlafzimmer und Arbeitszimmer aufräumen, eigentlich vor allem wegschmeißen und aussortieren. Ich habe diese Woche noch Urlaub, heute und morgen ist das Bärchen in der Kita, damit ich mal was schaffe. Schließlich müssen noch Babysachen sortiert werden, dafür stehen etwa fünfzehn Kisten oben rum. Da wir unser Schlafzimmer verlegen, um so aus einem großen Raum zwei kleine Kinderschlafzimmer zu bauen, muss der kaputte Kleiderschrank ausgeräumt und die Sachen in den neuen eingeräumt werden. Dabei will ich natürlich gleich aussortieren. In meinem Arbeitszimmer steht jetzt der neue Kleiderschrank und außerdem nur Chaos. Neue Babysachen, zu klein gewordene Sachen des Bärchens, Bastelzeug, Geburtstagsgeschenke, Erinnerungen und Krimskrams ohne Ende. Hilft nur Tüten auf und weg, verschenken, Müll oder verkaufen. Hört sich aber leider einfacher an, als es tatsächlich ist, aber was solls. Freitag möchte ich fertig sein, damit dann das Bett umgestellt werden kann, ebenso das Sideboard und das Zimmer endlich renoviert werden kann: Wand einziehen, Heizung und Elektro verlegen, Türen einbauen, Rollos anbringen, Wände streichen und Möbel aufstellen. Ist doch ein Klacks, nicht wahr?

Aber ich wollte euch doch von der U7a des Bärchens erzählen, dort waren wir gestern.

Weiterlesen

Der dritte Geburtstag: Willkommen Peppa Pig

Mein Kind liebt ein Schwein, darüber habe ich schon öfter geschrieben. Tatsächlich ist Peppa Pig (In Deutschland Peppa Wutz) immer noch hoch im Kurs beim Bärchen. Sie schaut und malt es gerne und da ich Mottopartys liebe, war die Antwort auch schon klar, als ich das Bärchen nach einem Motto gefragt habe: also wurde der dritte Geburtstag zu einer Peppa Pig Party.

Besser gesagt waren es zwei Feiern, direkt am Geburtstag mit der Familie, einen Tag später mit Freunden und deren Kindern. So wurde es dem Bärchen auch nicht zu viel, sie hat aber die Aufmerksamkeit genossen. 🙂 Was auch sehr typisch für sie ist, da sie gerne mal im Mittelpunkt steht. Letztens hat sie sich mitten im Supermarkt hingestellt und der Käseverkäuferin ein Lied vorgesungen. Danach haben alle geklatscht und das Bärchen war sehr von sich selbst begeistert.

DSCN0359

Weiterlesen

Maluna Mondschein und Geburtstagsvorbereitungen

Wir stecken momentan mitten in den Geburtstagsvorbereitungen für den dritten Geburtstag des Bärchens, auch den letzten Geburtstag als Einzelkind. Ich nehme mir prinzipiell immer mehr vor, als ich tatsächlich schaffen kann, aber das ist egal. Morgen ist es soweit, heute sind wir selbst noch eingeladen, abends wird dann das Bärchen gebadet und ins Bett gebracht, Kuchen gebacken, dekoriert und der Geburtstagstisch vorbereitet. Zwei Tage gehen die Festlichkeiten, dieses Mal mit einem wunderschönen Thema: Peppa Pig. Ich werde dann berichten, wenn ich aus dem sich sehr wahrscheinlich anschließendem Koma aufgewacht bin, seid gespannt! Gerade Deko und Kuchen sollten mir dieses Mal gut gelingen, ich hoffe ja immer das beste.

In diesem Post aber soll es um etwas anderes gehen: Wir durften über die Verlagsgruppe Oetinger (ellermann Der Vorleseverlag) das neue Buch von Maluna Mondschein lesen.  Maluna ist eine wunderschöne Gute-Nacht-Fee mit lauter lustigen Ideen und wir durften ja schon mal ein schönes Buch von ihr lesen, das könnt ihr hier nachlesen.

DSCN0349

Weiterlesen

Neues Geschenk zur Schwangerschaft von glückskind

Die meisten von euch kennen die verschiedenen Anbieter und Drogeriemärkte, die zur Schwangerschaft oder zur Geburt eines Kindes ein Geschenk für die Mutter/ den Vater/ das Baby anbieten. Meist in Zusammenhang mit einem Newsletter oder ähnlichem. Einige möchte ich euch nach und nach vorstellen, denn ich finde es vorher sehr interessant zu wissen, was mich bei diesen Geschenken erwartet und ehrlich gesagt auch, ob es sich lohnt.

Jetzt habe ich mein kleines Bauchbaby beim Programm Glückskind von dm angemeldet, das Bärchen ist bereits angemeldet und hat auch immer ein Geschenk zum Geburtstag bekommen. Ich habe hier schon mal über das Programm und das Willkommensgeschenk zur Geburt geschrieben, als dm den Babybonus zu glückskind umgewandelt hat.

Jetzt ist das Ganze sehr einfach geworden, denn auf meinem Handy habe ich jetzt die App von glückskind, auf der regelmäßig die verschiedenen Gutscheine und auch Rabattcoupons zu sehen sind, die ich nur noch aktivieren (ein Klick) und dann an der Kasse vorzeigen muss. Das ist wirklich unglaublich praktisch und so einfach und umweltfreundlich, da ich keine Coupons mehr ausdrucken muss. Und die Coupons sind wirklich toll, nicht nur für das Willkommengeschenk zur Schwangerschaft oder das Geschenk zum dritten Geburtstag des Bärchen, nein auch 20% Gutscheine beispielsweise für Mamiprodukte oder Pflegesachen, das ist natürlich an das Alter des Kindes angepasst. Ab und zu gibt es auch Gratisprodukte, man muss nur auf das Ablaufdatum der Coupons achten. Hier könnt ihr euch anmelden und alles weitere erfahren. Geschenke zum Geburtstag gibt es für die Kids übrigens bis zum 12. Geburtstag, also auch etwas für ältere Kinder.

Weiterlesen