30 Jahre sind vergangen

Ich bin jetzt 30 Jahre alt geworden. An meinem fünfzehnten Geburtstag habe ich eine Liste geschrieben, mit Dingen die ich erledigt haben möchte, bevor ich dreißig bin. Auf dieser Liste habe ich viel durchstreichen (da ich sie mir nie ausgedruckt habe, ist farblich markieren besser) können. Leider ging irgendwann meine Festplatte kaputt und sie war weg. In diesem Beitrag wird es um Träume gehen, Vorstellung,  Ideen, Realität, ums Danke sagen und vor allem um das Glücklichsein.

Weiterlesen

Advertisements

Meine Tochter ist NICHT hyperaktiv

Ich kann es einfach nicht mehr hören:

Kann sie sich nicht mal benehmen?

Sowas hätte es früher nicht gegeben.

Beruhigen Sie doch mal das Kind!

Ein Klaps hat da noch nie geschadet.

Ist Ihnen das nicht peinlich?

Machen Sie doch mal was.

So ein ungezogenes Kind.

Das ist eure Erziehung!

Du musst konsequent sein.

Das liegt an dem Zucker.

Zum Glück ist das nicht mein Kind.

Die ist doch hyperaktiv.

NEIN, das ist sie nicht. Meine Tochter ist weder hyperaktiv, noch verzogen, noch ungezogen, noch gemein oder sonst was.

Weiterlesen

Blogparade:Meine Kindergartenzeit

Andrea vom Blog Runzelfüsschen hat zu dem Thema der eigenen Kindergartenzeit zu einer Blogparade aufgerufen und hier auch direkt über ihre eigenen Erfahrungen geschrieben. Vieles dabei erinnert mich tatsächlich an meine eigene Kindergartenzeit. Ich bin von 1989-1994 in einen Kindergarten in Mecklenburg-Vorpommern gegangen, also gerade zur Zeit der Wiedervereinigung. Mein Kindergarten war fußläufig zu erreichen, bei uns direkt im Dorf. Die Kita gibt es genau so auch heute noch, sehr viel wurde erneuert, nicht nur die Räume, sondern auch das Konzept. Davon durfte ich mich auch überzeugen, als ich während meines Studium in den Semesterferien dort immer als Ferienvertretung gearbeitet habe. Mittlerweile ist dieser Kindergarten nämlich nicht mehr staatlich, sondern wird privat geführt, es arbeiten dort tatsächlich nur zwei Erzieherinnen in Vollzeit. Da kam ich natürlich gerade Recht und konnte so neben dem Studium und meinen dort stattfindenden Praktika noch wertvolle Erfahrungen sammeln. Aber das ist ein anderes Thema.

Weiterlesen

Ein halbes Jahr Babybärchen

Mein kleines Baby ist jetzt schon sechs Monate alt und unglaublich niedlich! In der Krippe fühlt er sich pudelwohl und auch so ist er ein richtiges Strahlekind. Er lacht jeden an und liebt es, mit Menschen in Kontakt zu treten, gerade mit Kindern. Hier seht ihr sein momentanes Lieblingsspielzeug:

DSC_0492

Weiterlesen

Vorweihnachtliches Gedankenpotpourri

Ja, die besinnliche und schöne Weihnachtszeit hat begonnen. Wie wunderbar. Selbstverständlich ist unser Haus geschmückt, die ersten Kekse wurden gebacken, die Weihnachtsgeschenke sind gekauft und die Basteleien für die Familie angefangen. Eigentlich habe ich genug zu tun, allerdings ist mir gestern beim Kinderturnen ein Stufenbarren auf den Zeh gefallen und das macht Bewegung nicht gerade einfach, sodass ich gerade auf der Couch liege, das Babybärchen fröhlich neben mir in seiner Wippe.  Er beschäftigt sich momentan gerne mal nur mit seinem Spielzeug und erkundet Rascheln, Klappern und Farben. Vor allem dann, wenn seine große Schwester in der Kita ist. Ansonsten liebt er es, sie beim Spielen zu beobachten und freut sich, wenn sie ihm Geschichten erzählt und teilhaben lässt. Auf jeden Fall sortiere ich gerade meine Gedanken und lasse euch daran teilhaben :

_20171208_110739

Weiterlesen

Zahnhygiene leicht gemacht mit CURAPROX (Werbung und Gewinnspiel)

Das Babybärchen ist nun vier Monate alt und er bekommt wohl seinen ersten Zahn. Oder er versucht sich mit seinem Speichel zu fluten, wer weiß das schon. 😀

Auf jeden Fall ist es so, dass mir die Zahnhygiene meiner beiden Kinder sehr wichtig ist. Das Bärchen ist aktuell in einer Phase, in der das Zähne putzen sehr gut funktioniert, das sah allerdings schon ganz anders aus, trotzdem haben wir bei ihr mit dem ersten Zahn auch geputzt, um sie daran zu gewöhnen und auch weil neue Zähne im Alter sehr kostenintensiv sind. Ich habe recht schlechte Zähne, trotz ständigen Putzens und Pflegens. Meine Eltern auch, dementsprechend sind auch meine Kinder da genetisch leider vorbelastet und ich hoffe, durch intensive Zahnpflege ihnen einige unangenehme Erfahrungen beim Zahnarzt ersparen zu können.

Nun war ich ja mit den beiden beim Styleranking Café in Berlin und konnte dort eine wirklich authentische Marke kennenlernen: CURAPROX.  Am Stand war ich schon sehr begeistert und durfte dort auch ohne Verpflichtungen die hier vorgestellten Produkte mitnehmen und ich war auch bei dem Vortrag zum Thema Mundhygiene und wirklich begeistert. Mein Lieblingssatz, der auch zeigt, dass der Firma nicht nur Verkäufe, sondern Ideale wichtig sind war: „Unser Schnuller ist nur der zweitbeste, denn der beste Schnuller ist kein Schnuller.“

CURAPROX gibt es seit 1972 in der Schweiz. Sie entwickeln Produkte nach Biofunktionalität, also wird auch über Ursachen und Wirkung der einzelnen Produkte nachgedacht und sie dementsprechend entwickelt. Außerdem sind sie frei von Schadstoffen. Zu erwerben gibt es die Produkte in den Apotheken, bei Zahnärzten und im Netz. Ich stelle euch jetzt einzelne Produkte vor, vor allem aus der Baby Serie und ganz unten könnt ihr etwas gewinnen, das vor allem Babyeltern freuen wird.

DSC_0013

Weiterlesen

Rezension:Die Tür bleibt zu! (Werbung)

Passend zum heutigen Vorlesetag möchte ich euch ein Buch vorstellen, welches wir vom Oetinger-Verlag kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen haben. Das beeinträchtigt selbstverständlich nicht unsere Meinung, denn so viel kann ich schon mal verraten: Das Bärchen liebt dieses Buch.

Die Tür bleibt zu!

Weiterlesen

Gratis Willkommensgeschenke zur Geburt von Rossmann, real, dm und Globus

Schon länger wollte ich diesen Bericht schreiben, jetzt schaffe ich es vielleicht noch, bevor der erste Zahn des Babybärchens durchbricht. Nur mal so nebenbei : Das Zahnen macht aus meinem sonst so zufriedenem Baby ein unruhiges Meckerbaby. Und mich zu einem Mombie, aber hey, auch das geht vorbei.

Aber darum soll es jetzt gar nicht gehen. Ich hatte euch ja einige Pakete bereits gezeigt, die ihr gratis in der Schwangerschaft bekommen könnt. Heute habe ich die Pakete gesammelt, die ihr zur Geburt des Babys bekommen könnt, auch wenn tatsächlich von diesen schon wieder einige nicht aktuell sind, so kurzlebig ist das Ganze. Ich kennzeichne hier in diesem Beitrag übrigens nichts als Werbung, da diese Pakete alle frischgebackenen Eltern bekommen können, verlinke aber auch auf keine andere Website.

Weiterlesen